Willkommen arrow_back

Die parlamentarischen Gremien der Stadt

Oberstes demokratisches Entscheidungsgremium der Stadt Rodgau ist die alle 5 Jahre neu zu wählende Stadtverordnetenversammlung. Sie trifft die wichtigen Entscheidungen und beschließt u.a. über den Haushalt, die städtischen Satzungen und die Bauleitplanungen.

Die neue Sitzverteilung ist das Ergebnis der Kommunalwahl am 06.03.2016.


Ergebnis Gemeindewahl 2016

Der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rodgau gehören also 45 Stadtverordnete an, die sich wie folgt auf die Parteien und Wählergruppen verteilen: 13 CDU, 12 SPD, 5 Bündnis 90/Die Grünen, 5 Zusammen mit Bürgern (ZmB), 5 Alternative für Deutschland (AfD), 3 FDP und 2 Rodgauer Liste. Mindestens 2 Stadtverordnete bilden eine Fraktion mit besonderen Rechten nach Hessischer Gemeindeordnung (HGO) und Geschäftsordnung. Ihre Arbeit wird von der Stadt gemäß § 36a HGO finanziell unterstützt.
Die Stadtverordnetenversammlung hat sich am 25.04.2016 neu konstituiert und Frau Anette Schweikart-Paul zur Stadtverordnetenvorsteherin gewählt. Die Legislaturperiode oder Wahlzeit endet am 31. März 2021.

Im Dezember 2016 wechselten zwei Stadtverordnete von Zusammen mit Bürgern (ZmB) zur FDP-Fraktion. Die Zusammensetzung der Parteien und Wählergruppen ist seit dem wie folgt: 13 CDU, 12 SPD, 5 Bündnis 90/Die Grünen, 3 Zusammen mit Bürgern (ZmB), 5 Alternative für Deutschland (AfD), 5 FDP und 2 Rodgauer Liste.

Grundsätzlich sind alle Sitzungen der städtischen Gremien öffentlich. Die Einwohnerinnen und Einwohner sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Zeitpunkt, Ort und Tagesordnung sind den öffentlichen Bekanntmachungen in den Aushangkästen sowie der "Rodgau-Post" und der "Rodgau-Zeitung" zu entnehmen.

Quelle: Stadt Rodgau - Stadtverordnetenbüro